Ausbildung

Wir bilden Hunde zu folgende Prüfungen aus

 

Begleithund

Hier wird der Hund auf seine Alltagstauglichkeit überprüft.

Dabei liegen die Schwerpunkte auf Verkehrssicherheit, Sozialverträglichkeit, Unbefangenheit und Gehorsam.

Die bestandene Begleithundeprüfung ist Voraussetzung für alle Hundesportarten und weitere Prüfungen.

 

 

Fährtenhund

Bei der Fährtenhundausbildung geht es darum, dem Hund das Suchen von Gegenständen und Spuren in unterschiedlichsten Geländen beizubringen.

Dies ist eine besonders faszinierende aber auch arbeitsintensive Sportart.

 

Der Hund als Nasenspezialist wurde schon früh von den Menschen zur Suche eingesetzt. Fährtenarbeit funktioniert über die Düfte der mechanischen Bodenverletzung.

 

Schutzhund

Die Ausbildung des Hundes sollte schon in jungen Jahren beginnen. Dort wird der Hund so trainiert, dass er später den Schutzärmel als Beute ansieht und über sein Beuteverhalten ausgebildet werden kann. Dabei ist es schwer, dem Hund in dieser Situation Gehorsam zu vermitteln. Um die nötigen Befehle, aber auch das Verbellen und andere Fähigkeiten zu erlenen, ist es nötig, den Hund nicht zu beruhigen wie in der Unterordnung.

 

Im Sport geht es vor allem darum, den geführten Hund zu einem auch in Extremsituationen gehorsamen Begleiter zu trainieren. Heute werden die Tiere immer mehr überwiegend über Motivation und Spiel ohne wesentlichen Druck ausgebildet. Der Hund im Sport lernt nicht einen Menschen zu beißen, er erbeutet vielmehr den Schützärmel.

Hier finden Sie uns:

Ortsgruppe Wunsiedel

Hofer Str. 63 

95632 Wunsiedel

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ortsgruppe Wunsiedel